Online-Marketing

05.05.2020

Was Recruiting vom Online-Marketing lernen kann?

Die Aufgaben von Recruitern sind in der heutigen Zeit sehr vielfältig und vor allem essentiell für jedes Unternehmen. Denn Personalverantwortliche sind für die wichtigste Ressource zuständig - nämlich die eigenen Mitarbeiter und die, die es potentiell werden könnten. Die Arbeitswelt befindet sich in einem stetigen Wandel. Während sich vor wenigen Jahren Unternehmen kaum vor Bewerbern retten konnten, ohne einen riesigen Aufwand zu betreiben, dreht sich diese Situation nun genau ins Gegenteil. Unternehmen müssen sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und auf mehreren digitalen Kanälen präsent sein, um sowohl aktiv als auch passiv suchende Kandidaten zu erreichen. Und genau hier liegt die entscheidende Gemeinsamkeit zum Online-Marketing.

Online-Marketing trifft HR

Zunächst muss man folgendes betrachten: Das Ziel im Online-Marketing ist die passenden Kunden auf den wesentlichen digitalen Kanälen zielgruppengerecht anzusprechen und im Idealfall zum Kauf zu bewegen. Das heißt für Personalverantwortliche: Sie sind der Marketer und Ihr Kunde ist der Bewerber, den Sie zum “Kauf” Ihres Jobs überzeugen möchten. Dementsprechend ist es notwendig, die wesentlichen Schritte Ihrer “Recruiting-Kampagne” zu planen. Die Erstellung der entsprechenden Zielgruppen und möglichen Personas spielen hierbei eine zentrale Rolle. Mit anderen Worten: Personalverantwortliche müssen einen Perspektivwechsel vollziehen. Wie sieht mein perfekter Bewerber aus und wie kann ich diesen passgenau ansprechen? Und hier geht es nicht nur um die fachlichen Anforderungen, sondern auch um die Erwartungen hinsichtlich der Persönlichkeit. Denn in vielen Bereichen ist es wichtig, mit potentiellen Kandidaten auf Augenhöhe zu kommunizieren. Insbesondere bei der Beantwortung der Fragen zur passgenauen Ansprache können Ihnen externe Agenturen oder die Kollegen aus dem Marketing wertvollen Input geben.

Nachdem der erste Schritt vollzogen ist, geht es an die Auswahl der zielgruppenspezifischen Kanäle. Jede Stelle in einem Unternehmen hat unterschiedliche Anforderungen, genau wie der ideale Bewerber unterschiedliche Charakteristika hat. Dies birgt ein riesiges Potential für die Auswahl der passenden Verbreitungswege Ihrer offenen Positionen. An dieser Stelle ein kurzes Beispiel: Die Suche vieler Kandidaten erfolgt meist über die bekannteste Suchmaschine Google oder über soziale oder Business-Netzwerke wie Facebook, LinkedIn oder Xing. Die Schlussfolgerung: Auch Unternehmen und deren Jobs sollten hier zu finden sein. Natürlich gibt es auch Kampagnen, die sich ausschließlich auf soziale Netzwerke fokussieren. Informationen zu unseren Leistungen im Bereich Social Recruiting finden Sie hier.

Expertentipp: Stellenanzeigen von schnelleStelle.de sind automatisch für Google for Jobs optimiert und werden dort gelistet. Außerdem wird jede Anzeige zu LinkedIn und an die Bundesagentur für Arbeit übermittelt. Wichtig sind aber auch die großen Stellenportale (StepStone.de, Monster.de, etc.) oder stellenspezifische Portale entsprechend des Aufgabengebietes von Vertriebs- und Ingenieurjobs bis hin zu medizinischen oder juristischen Portalen. Eben dort, wo sich Ihre Kandidaten fachlich informieren. Dazu finden Sie im Bereich Job-Advertising einen ersten Überblick.

Nach der Festlegung folgt die Realisierung. Genauer gesagt die Erstellung der entsprechenden Inhalte, zum Beispiel die grafische und inhaltliche Erstellung der Stellenanzeige und anderer Assets zur Vermarktung der Stelle. Folgende wesentliche Punkte sollten Sie hierbei beachten:

  • packende und interessante Jobbeschreibungen wählen (bspw. mit #Hashtags versehen)
  • Tipps für die Bewerbung oder den Dresscode beim Vorstellungsgespräch geben
  • Infos und Einblicke rund um den Job (Bilder & Videos)
  • Benefits des Arbeitsplatzes (Work-Life-Balance, Sport am Arbeitsplatz etc.)
  • Flexible Arbeitszeiten & Kinderbetreuung
  • Tipps für die Bewerbung oder den Dresscode beim Vorstellungsgespräch geben

Zusammenfassend lässt sich sagen: Alles was Sie an Mehrwert zur Verfügung stellen und, was Sie als Arbeitgeber besonders macht, sollten Sie auch unbedingt kommunizieren. Das stärkt Ihren Auftritt als Unternehmen und macht die ausgeschriebene Stelle umso verlockender.

Ist auch dieser Schritt erledigt, geht es an die eigentlich Umsetzung der Kampagne, also die Verbreitung der offenen Position auf allen ausgewählten Kanälen mit den festgelegten Kommunikationsmitteln und zielgruppengerechten Ansprachen. Diese sind natürlich nicht starr und unflexibel. Auf einigen Kanälen lassen sich jederzeit Anpassungen und kleine Veränderungen vornehmen, sodass Sie immer volle Kontrolle über Ihre Kampagne haben.

‘Kontrolle’ führt uns direkt zum letzten, aber nicht unwesentlichen Punkt - die Auswertungsmöglichkeiten der Kampagne. Alle Kanäle und Bewerbungen sollten möglichst getrackt und mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln ausgewertet werden (z.Bsp.: Google Analytics, Ad-Manager etc.). Interessant wird es, sobald der Bewerbungseingang online und automatisch zugeordnet werden kann. Genau an diesem Punkt können Sie genaue Kennzahlen festlegen und sogar die Kosten pro Bewerbung ermitteln. Auch interessant sind Klickzahlen auf entsprechende Werbeanzeigen und die Stellenanzeige selbst.

Fazit

  • Erstellen Sie sich ggf. mit Hilfe einer externen Agentur einen Kampagnen-Plan für Ihre individuelle Recruiting-Kampagne
  • Analysieren Sie Ihre Anforderungen je Stelle und definieren Sie Ziele der Kampagne
  • Definieren Sie Ihre Zielgruppe
  • Legen Sie die entsprechenden Distributionswege und Kanäle fest
  • Kommunizieren Sie auf Augenhöhe und stellen Sie sich als attraktiven Arbeitgeber mit allen Vorteilen dar
  • Auswerten, Auswerten, Auswerten - Nutzen Sie alle Möglichkeiten der Auswertung, um Schlussfolgerungen für kommende Kampagnen zu ziehen

Sie benötigen Hilfe bei der Besetzung offener Stellen und der Planung für Ihre individuelle Recruiting-Kampagne? Wir helfen Ihnen gern jederzeit weiter und erstellen gemeinsam mit Ihnen eine Kampagne ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Kontaktieren Sie uns gern hier.

Patrick Baudisch

Patrick Baudisch

Telefon +49(0) 341-25 66 98 36
Fax +49(0) 341-25 66 98 30
E-Mail patrick.baudisch@schnellestelle.de

Neue Beiträge

Ausbildung 2021

  • Finden Sie Ihre neuen Azubis
  • 7 Veröffentlichungen Ihrer Anzeige
  • bis zu 365 Tage Laufzeit

Kontakt