LEGO® Serious Play®

05.06.2019

Nutzung der Methode LEGO® Serious Play® bei der Bewerberauswahl

Ein Hauptfeld der Personalarbeit ist das Thema Recruiting. Die Aufmerksamkeit potentieller Mitarbeiter auf das eigene Unternehmen zu lenken, gelingt in der Regel Firmen mit einer starken Arbeitgebermarke und überzeugendem Personalmarketing leichter als anderen. Beliebte Methoden, den Bewerber dann kennenzulernen und hinsichtlich der Eignung im Team und auf die zu besetzende Stelle zu testen, sind das Vorstellungsgespräch oder das Assessment-Center.


Das klassische Vorstellungsgespräch ist geprägt von einer “Frage-Antwort-Frage…”-Pingpong-Mentalität. Mit Nutzung der Methode LEGO® Serious Play® im Vorstellungsgespräch haben Sie zum einen die Chance, den Bewerber hinsichtlich der Passgenauigkeit auf die zu besetzende Stelle genauer zu prüfen. Und zum anderen ihn, egal, ob Sie sich für oder gegen ihn entscheiden, als begeistert vom Gesprächsverlauf, aus dem Gespräch zu entlassen. Und können so erfolgreiches Personalmarketing “nebenbei” betreiben. Ihr Unternehmen bleibt im wahrsten Sinne des Wortes im Gedächtnis. Und das wird mittels Mundpropaganda idealerweise weitererzählt.

Dasselbe gilt für die Nutzung im Assessment-Center. Hier schaffen Sie für den Bewerber eine in der Regel neue Art des Auswahlprozesses. Und für Sie als Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, die für die Stellenausübung gewünschten Kompetenzen abzuprüfen sowie den Kandidaten hinsichtlich Teamfähigkeit und weiterer wichtiger Soft Skills kennenzulernen. Dank Nutzung der Methode LEGO® Serious Play® legen Sie zudem den Grundstein für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Sie präsentieren sich als innovativer Arbeitgeber und geben einen direkten Vorgeschmack auf Ihr Versprechen als Unternehmen, Ihre Mitarbeiter in Lösungsprozesse einzubeziehen und jedem Mitarbeiter Raum zum Denken zu geben. Der Prozess wird auf Augenhöhe gestaltet. Die zeitliche Strukturierung und das methodische Vorgehen ermöglichen dabei effiziente Auswahlprozesse mit klaren Ergebnissen.

Für schnelleStelle.de haben wir an einem Gruppenauswahltag mit Nutzung der Methode LEGO® Serious Play® die Kreativität und Teamfähigkeit der potentiellen Auszubildenden getestet. Kurz zum Setting: 9.00 Uhr trafen zehn potentielle Auszubildende zum Gruppenauswahltag ein. 12.00 Uhr war die Veranstaltung erfolgreich beendet. Was passierte im Workshop: eine Vorstellungsrunde, bei der seitens Personals und des Fachbereichs sowie der potentiellen Auszubildenden gemeinsam gebaut und sich anschließend ausgetauscht wurde. Zudem gab es eine spannende Gruppenphase, in der von drei Azubi-Teams zunächst individuelle Lösungen (individual landscapes) geschaffen und darauf aufbauend Gruppenlösungen (shared landscapes) erarbeitet und vorgestellt worden. Was passierte nach dem Workshop: Alle Bewerber erhielten innerhalb von zwei Tagen ein Fotoprotokoll zur Erinnerung an den Tag. Zwei von ihnen zudem die Einladung zum Einzelgespräch mit dem zukünftigen Team. Die finale Entscheidung für die zukünftige Auszubildende erfolgte eine Woche nach dem Workshop. SchnelleStelle.de wurde hinsichtlich der zeitlichen Abfolge und des inhaltlichen Vorgehens dem eigenen Namen gerecht. Und konnte sich zudem als glaubwürdiger und innovativer Arbeitgeber präsentieren.

Zur Methode LEGO® Serious Play®:

LEGO® Serious Play® wurde 1996 von LEGO selbst entwickelt. Das Ziel dabei: effektive Prozesse zur Strategie-Entwicklung in Unternehmen zu schaffen.

TIPP

Einen Blick wert ist übrigens die Idee, LEGO® Serious Play® in die nächsten Mitarbeitergespräche Ihrer Führungskräfte zu integrieren. Durch die Erweiterung der sonst üblichen verbalen Kommunikation ergibt sich durch gemeinsames Bauen eine neue Perspektive auf Mitarbeiterziele sowie zu entwickelnde Ideen und es stärkt die Beziehungsebene zwischen den Beteiligten.

Nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen, Ihre Fragen und fachlichen Austausch. Gern erarbeite ich auch mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Angebot für Sie.


Hinweis: Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen im Beitrag verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Sandra Linnenbrügger

Sandra Linnenbrügger

Führungskräfte- und Karrierecoach

Telefon +49(0) 177-54 20 227
E-Mail kontakt@linnenbruegger-coaching.de
Web www.linnenbruegger-coaching.de

Neue Beiträge

Ausbildung 2020

  • Finden Sie Ihre neuen Azubis
  • 7 Veröffentlichungen Ihrer Anzeige
  • bis zu 365 Tage Laufzeit

Kontakt