Kostenlose Beratung: +49 (0)341 - 25 66 98 20

News

Immer auf dem Laufenden zum Thema Recruiting und schnelleStelle.de.

Das Potential passiv suchender Kandidaten
Blog

3 Minuten

Das Potential passiv suchender Kandidaten

Viele Personalverantwortliche stehen vor der Herausforderung, kaum Bewerbungen auf ihre Stellenanzeigen zu erhalten. Vor diesem Hintergrund stellt die Ansprache von passiv suchenden Kandidat/-innen eine zunehmend wichtige Strategie dar. Diese Personengruppe, die nicht aktiv nach Jobangeboten sucht, aber offen für attraktive Karrieremöglichkeiten ist, bietet ein erhebliches ungenutztes Potential für Ihr Unternehmen. Studien zeigen, dass etwa 64% der Arbeitskräfte deutschlandweit als passiv Jobsuchende gelten. Diese Personen sind oft hochqualifiziert, da sie in der Regel in ihren aktuellen Positionen zwar zufrieden sind, jedoch auch offen für neue Herausforderungen sind und ihre Fähigkeiten laufend erweitern.

Warum ist es wichtig, passiv suchende Kandidat/-innen anzusprechen?


Die größte Chance bei der Ansprache passiv Suchender liegt in der Qualität der Talentpool-Erweiterung. Aktiv Suchende bilden im Vergleich nur 14% des gesamten Talentmarktes ab. Indem Sie passive Kandidat/-innen in Ihr Recruiting einbeziehen, können Sie nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität Ihrer Bewerber/-innen signifikant steigern. Außerdem zeigt die Ansprache von passiven Kandidat/-innen, dass Ihr Unternehmen proaktiv und strategisch an die Personalgewinnung herangeht, was Ihre Attraktivität als Arbeitgeber/-in insgesamt stärkt.

3 Vorteile der Ansprache passiv Suchender

  • Mehr Talente: Sie erreichen Personen, die möglicherweise keine Stellenanzeigen sehen, weil sie nicht aktiv in Online-Jobbörsen suchen.
  • Weniger Konkurrenz: Da diese Kandidat/-innen eben nicht aktiv suchen, gibt es weniger Wettbewerb von anderen Arbeitgeber/-innen und die Kandidat/-innen vergleichen Sie maximal mit ihrem aktuellen Arbeitgeber.
  • Höhere Mitarbeiterbindung: Passive Kandidat/-innen wechseln ihre Jobs nicht häufig, was zu einer höheren Loyalität und längeren Verweildauer im Unternehmen führt.

4 Strategien zur Ansprache passiv suchender Kandidat/-innen

Plattformen wie Xing und LinkedIn sind ideale Kanäle, um gezielt mit passiven Kandidat/-innen in Kontakt zu treten. Bei schnelleStelle.de nutzen wir unsere Erfahrung aus über 10 Jahren, um gezielt Profile zu identifizieren, die den Anforderungen Ihrer vakanten Stellen genau entsprechen. Durch gezielte Direktansprache wecken wir ein erstes Interesse und legen den Grundstein für eine mögliche Stellenbesetzung.
Auf Social Media Werbung zu machen, ist bereits gängig, aber auch als Recruiting-Kanal ist er sehr effektiv. Dieser Ansatz ermöglicht es, die Aufmerksamkeit von Personen in ihrer Freizeit zu gewinnen, die möglicherweise nicht aktiv auf Jobsuche, aber offen für neue Herausforderungen sind. Kombiniert mit innovativen Recruiting-Tools wie dem Social Media TalentFilter von schnelleStelle.de machen Sie spielerisch & interaktiv auf Ihre Stelle aufmerksam und überzeugen an jedem Touchpoint. 

3. Personalisierte Kommunikation
Ein Schlüsselaspekt beim Ansprechen passiv Suchender ist die Personalisierung der Kommunikation. Sprechen Sie Kandidat/-innen direkt mit ihrem Namen an und gehen Sie auf spezifische Details ihrer Karriere ein, die Sie aus ihrer Online-Präsenz gewonnen haben. Zeigen Sie auf, wie ihre Fähigkeiten und Erfahrungen mit den Zielen Ihres Unternehmens übereinstimmen. Dadurch fühlen sich Kandidat/-innen wertgeschätzt und sie können sie leichter von Ihrer Stelle überzeugen.

4. Attraktive Arbeitgebermarke
Eine starke und attraktive Arbeitgebermarke ist entscheidend, um passiv suchende Kandidat/-innen anzuziehen. Investieren Sie in Employer Branding, um Ihre Unternehmenskultur, Karrierechancen und Mitarbeiterbenefits hervorzuheben. Dies erhöht nicht nur die Wahrscheinlichkeit, dass passiv Suchende auf Ihre Ansprache reagieren, sondern stärkt auch Ihr Image als bevorzugter Arbeitgeber. Denken Sie dabei vor allem an Arbeitgeber-Bewertungsplattformen, Ihren Social Media-Auftritt und Ihre eigene Karriereseite.
Die Ansprache passiv suchender Kandidat/-innen erfordert auch ein Umdenken und eine Anpassung Ihrer Recruiting-Strategien, falls Sie sich bisher hauptsächlich auf das sogenannte “Post & Pray” verlassen haben. Mit den richtigen Tools und Ansätzen, wie dem Active Sourcing und dem Social Media TalentFilter von schnelleStelle.de, können Sie Ihre Recruiting-Bemühen in Zukunft gezielter gestalten.

Mit schnelleStelle.de haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite. Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie individuell zu Ihren Herausforderungen und finden die beste Lösung für Ihre Recruiting-Strategie. Im Moment profitieren Sie außerdem von unserer aktuellen Sommer-Aktion für unseren Active Sourcing-Service, bei dem Sie 300 Euro sparen. Zur kostenlosen Terminvereinbarung.




Hinweis: Das Team von schnelleStelle.de nutzt mittlerweile in allen HR-Wissen-Beiträgen (Blog, Infoblätter etc.) mehrere Formen des Genderns. Dabei werden die geschlechtsneutrale Form, die Paarform und die Schrägstrich-Form verwendet. Diese Formen wurden gewählt, da sie von der amtlichen Rechtschreibung abgedeckt sind und eine gute Lesbarkeit aufweisen. Die in den Beiträgen gewählten neutralen (z. B. Mitarbeitende) sowie die männlichen und weiblichen Sprachformen (z. B. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) beziehen sich auch auf alle anderen Geschlechter bzw. Geschlechtsidentitäten und diese werden ausdrücklich mitgemeint.

- Linda Brunner

Kontaktieren Sie unsere Experten

* Pflichtangaben