Outsourcing

06.05.2019

Durch Outsourcing schneller rekrutieren

Dass sich der einstige Arbeitgebermarkt zwischenzeitlich zum Arbeitnehmermarkt entwickelt hat, ist schon seit Langem kein Geheimnis mehr - Fachkräftemangel soweit das Auge reicht. Aber was tun, um schnellstmöglich neue Talente zu finden und für sich zu gewinnen? Recruitment Process Outsourcing bietet eine Lösung!


Viele Unternehmen leiden unter dem Problem, dass sie mit Hilfe von passiven Rekrutierungswegen nicht mehr ausreichend geeignete Fachkräfte finden. Häufig handelt es sich dabei um Spezialistenstellen, welche besondere Qualifikationen erfordern und die entsprechenden Berufsgruppen deshalb so gefragt sind, dass sie kaum selbst aktiv auf Jobsuche sind. Aus diesem Grund bewegt sich der Trend der letzten Jahre immer mehr in Richtung aktive Suche und Ansprache von Fachkräften. Diese aktive Form des Recruitings ist unter vielen verschiedenen Begriffen bekannt - Active Sourcing oder Executive Search, um nur einige Bezeichnungen zu nennen. Eine Herausforderung ist bei diesem Vorgehen jedoch der besonders hohe Zeit- und Ressourcenaufwand.

Recruitment Process Outsourcing (RPO), zu Deutsch das Auslagern von Rekrutierungsprozessen an externe Dienstleister, bietet hierfür eine Lösung. Je nach Bedarf des Unternehmens kann der Outsourcing-Umfang variieren. Teilweise wird der gesamte Personalbeschaffungsprozess bis hin zum Onboarding ausgelagert, häufiger werden aber die ersten Schritte - die Suche und Ansprache von potentiellen Bewerbern - auf externe Anbieter übertragen.

Die Vorteile durch RPO liegen eindeutig auf der Hand. Auf das Recruiting spezialisierte Dienstleister verfügen über ein Spezialisten-Know-How, welches sich der normale Personalreferent im eigenen Unternehmen nicht mal eben schnell aneignen kann. Je nach Recruiting-Kanal, wie bspw. dem Xing-Talentmanager, variiert die Software bzw. das generelle Vorgehen. Davon abgesehen ergeben sich bei der eigenen Einarbeitung in die Thematik Fragen wie “Wo finde ich welche Berufsgruppe und wie wird diese bestenfalls angesprochen?”. Dienstleister wissen bereits genauestens welchen Hebel sie wo in Bewegung setzen müssen, um eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen. Außerdem verfügen sie bereits über ein eigenes Netzwerk an Kontakten, aus dem sie schöpfen können. Ein entsprechendes Reporting an den Auftraggeber stellt obendrein sicher, dass die Transparenz nicht zu kurz kommt.

Weiterhin lohnt sich für viele Unternehmen die interne Integration der proaktiven Personalsuche schlichtweg nicht, da sich der Personalbedarf fortlaufend verändert. Im Saisongeschäft wird beispielsweise oft Monate lang wie verrückt nach Arbeitskräften gesucht, während kurz darauf eher Flaute herrscht. Außerdem kann es sein, dass das proaktive Recruiting nicht für alle Stellen im Unternehmen notwendig ist, sondern nur einzelne Bereiche betroffen sind. Externe Dienstleister können jederzeit engagiert und wieder abbestellt werden, während ein dauerhaft angestellter Mitarbeiter konstante Beschäftigung benötigt.

Schon gewusst? Schnellestelle.de kann Sie nicht nur bei der Stellenschaltung unterstützen, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit nicht-aktiv-suchende Fachkräfte anzusprechen. Das Active Sourcing ermöglicht Ihnen den Kreis der potentiellen Mitarbeiter erheblich zu vergrößern und dadurch auch die seltenen und extrem gefragten Talente anzusprechen.


Hinweis: Allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen im Beitrag verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Quellen:
Sandra Thörner, 2019. Entlastung durch "Recruitment Process Outsourcing" - URL: https://www.haufe.de/personal/hr-management/workforce-management/entlastung-durch-recruitiment-process-outsourcing_80_302228.html

Haufe, 2016. Recruitment Process Outsourcing liegt im Trend - URL: https://www.haufe.de/personal/hr-management/recruitment-process-outsourcing-liegt-im-trend_80_356562.html

Franziska Ladicke

Franziska Ladicke

Personalmarketing & Recruiting

Telefon +49(0) 341-25 66 98 28
Fax +49(0) 341-25 66 98 30
E-Mail franziska.ladicke@schnellestelle.de

Neue Beiträge

Ausbildung 2020

  • Finden Sie Ihre neuen Azubis
  • 7 Veröffentlichungen Ihrer Anzeige
  • bis zu 365 Tage Laufzeit

Kontakt